Ein name, viele Türen
 

Kolleksjesintrum Fryslan

Der Bau dieses energieeffizienten und installationsarmen Gebäudes trug dazu bei, dass die Stadt Leeuwarden zusammen mit der Provinz Freisland in 2018 Kulturhauptstadt Europas wurde. In der durch Sparmaßnahmen geplanten Museumswelt wird mit großem Interesse verfolgt, was jetzt schon als "das friesische Model" bekannt geworden ist.

Das Gebäude verbindet die Notwendigkeit eines zentralen Depots mit einem neuen und innovativen Klimakonzept. Reduziert aber im Rahmen der Zusammenarbeit die hohen Kosten, die auf jedes einzelne Museum zugekommen wäre, wenn jedes für sich ein eigenständiges Depot hätte bauen oder betreiben müssen. Durch die rostfarbenen Aluminium Fronten, wird das auf einem Hügel angesiedelte Gebäude weithin sichtbar und wirkt durch die Farbe wie ein Teil der Natur die die Region so einzigartig macht, wie das Gebäude selbst.

Die Reinaerdt Deuren BV, Haaksbergen Niederlande und die Reinaerdt Türen GmbH, Saterland Deutschland haben hier mit einer Vielzahl verschiedener Türen eine geschlossene und dennoch offene Architektur abgerundet. Von der elektrischen Schiebetüre, bis hin zur Brandschutztüre, alle Türen Made by Reinaerdt.

Kolleksjesintrum Fryslan

Kolleksjesintrum Fryslan
Amsterdam

Auftragsübersicht

Kolleksjesintrum Fryslan

Lieferung

05-2016

Segment

Objektbau

Architekt

LEVS Architecten

Zusammenarbeit mit

Bouwgroep Dijkstra Draisma

Verwandte Projekte

Atlas Theater
Atlas Theater Atlas Theater
Reederei Bodewes
Reederei Bodewes Reederei Bodewes