Ein name, viele Türen
Beschusshemmende Türen

Beschusshemmende Türen

In der DIN EN 1522 sind die Beschussklassen von Türen geregelt. Beschusshemmende – Türen dienen dem Personenschutz und der Objektsicherheit. Entsprechend der gewählten Widerstandsklasse sind die Türen in der Lage Projektile zu stoppen.

Türen gibt es in den Beschussklassen FB1 - FB7

Es wird darauf geachtet, ob bei einem Beschuss des Prüfkörpers Materialsplitter abgeplatzt sind. Die Prüfergebnisse erhalten deshalb den Zusatz:
 
S    = Splitterabgang
NS = splitterfrei

Weitere Informationen zu den verschiedenen Klassen finden Sie im Handbuch.

Einsatzorte sind Flughäfen, Banken, Sparkassen, Ministerien und Behörden, Polizeidienststellen, Botschaften sowie mittlerweile auch öffentliche Gebäude wie Universitäten und Schulen. Beschläge und Zargen müssen für das hohe Türgewicht dauerhaft geeignet sein. Üblicherweise werden beschusshemmende Türen in Stahlzargen verwendet. Die Blechstärke sollte ab 2 mm betragen. Die Stahlzargen sollten massiv betoniert werden.

Typen- und Kombinationsübersicht für Beschusshemmende Türen

Die beschusshemmenden Türen können mit anderen Funktionen kombiniert werden, z. B. Brandschutz, Rauchschutz, Schallschutz oder einbruchhemmend. 

Informationen zu den Möglichkeiten finden Sie im Handbuch.

Unsere Mitarbeiter beraten Sie hier auch gern persönlich.

Kombinationsmöglichkeiten

Alles anzeigen
In unseren technischen Handbuch
finden Sie alles zu unseren Türen
Handbuch

Haben sie ihre Informationen nicht gefunden?

Wit helfen ihnenn gerne weiter.

Nehmen sie Kontakt auf